Das Berzin-Archiv

Das Buddhismus-Archiv von Dr. Alexander Berzin

Zur Textversion für diese Seite wechseln. Zur Haupt-Navigation springen.

Startseite > Glossar > Glossar Deutscher Fachbegriffe

Deutsches Glossar Buddhistischer Fachbegriffe

Dieses Glossar enthält bislang nur einen Teil der Fachbegriffe, die auf unserer Webseite verwendet werden. Mit weiterem Fortschreiten der Arbeit am Glossar werden wir weitere Begriffe hinzufügen. Die Definitionen liegen bislang noch nicht in der deutschen Übersetzung vor, wir haben daher in diese Fassung des Glossars die englischen Definitionen aufgenommen.

Wählen Sie einen der folgenden Buchstaben. Es werden dann alle Glossareinträge mit diesem Anfangsbuchstaben angezeigt:

A Ä B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U Ü V W Y Z alles

DeutschEnglischDefinition (Teilweise Englisch)Tibetisch / Sanskrit
Ärger / Wut / FeindseligkeitangerEine störende Wurzelemotion, die auf ein anderes begrenztes Wesen ausgerichtet ist oder auf das eigene Leiden oder auf Situationen die Leiden nach sich ziehen. Die störende Wurzelemotion des Ärgers reagiert ungeduldig auf diese Lebewesen, Leiden oder Situationen und wünscht sich, diese loszuwerden, indem sie diese schädigt, verletzt oder nach ihnen schlägt. Der Ärger basiert darauf, das er die Objekte, auf die er ausgerichtet ist, ihrer Natur nach als unattraktiv und abstoßen betrachtet. Tib: khong-khro
Skt: kroddha
äußere Gabe / Opfergabenouter offeringsOfferings of specially consecrated external objects such as water, flowers, incense, and so on.Tib: phyi'i mchod-pa
äußeres Mandalaouter mandalaA round, flat-bottomed bowl, held bottom side up, with three mounds of grain, placed one atop the other on its surface and contained within progressively smaller concentric metal rings, and crowned with an ornamental diadem. It is used as an offering to a spiritual master in request for a teaching, the conferring of a set of vows, and for the conferring of a tantric empowerment. It is also used as an offering of appreciation at the conclusion of these three occasions. It is also offered 100,000 times as a preliminary practice for building up positive force for success in the practice of tantra.Tib: phyi'i dkyil-'khor
äußeres Objektexternal objectSee: external phenomenon
äußeres Phänomenexternal phenomenonA nonstatic phenomenon that arises from a natal source different from the natal source of the consciousness that cognizes it -- namely, from a natal source that is not connected with the mental continuum of the individual who cognizes it.Tib: phyi-don
Skt: bahyartha

A Ä B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U Ü V W Y Z alles